WWU | Wolfram Weineck Unternehmensentwicklung

Wolfram Weineck Unternehmensentwicklung

Kompetenzen

Kompetenz geht über Wissen hinaus. Oder anders gesagt, Kompetenz ist Problemlösungswissen oder angewandtes Wissen. Kompetenz ist eine Mischung aus Zuständigkeit, Fähigkeit und Bereitschaft“ (O. Marquardt)

Hardfacts

  • Aufbau von prozessorientierten, integrierten Managementsystemen (IMS)
  • Einführung und Weiterentwicklung von Managementsystemen auf Basis internationaler Standards und Normen, wie z.B.
  • EN ISO 9001 Qualitätsmanagementsysteme
  • EN ISO 14001 bzw. nach EMAS-Verordnung von Umweltmanagementsystemen
  • EN ISO 50001 Energiemanagementsysteme
  • EN ISO 45001 Arbeitssicherheitsmanagementsysteme
  • EN ISO 29990 Lerndienstleister
  • EN 1090 Stahl- und Aluminiumbau
  • Durchführung von 5S-Audits mit anschließender Ableitung und Implementierung von
    KVP-Projekten/Prozessen
  • EN ISO 13485 Qualitätsmanagement für Medizinprodukte
    SA 8000 Social Accountability
  • Risikomanagement
  • Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen zur Erlangung der Betriebsbewilligung
    – gemäß § 63 Arzneimittelgesetzt (AMBO)
    – gemäß der Verordnung 474. Neuverblisterungsbetriebsordnung
  • Einführung von werkseigenen Produktionskontrollen (WPK), FPC (MCS) z.B. EN 1090 Stahl- und Aluminiumbau
  • Strategische und organisatorische Neuausrichtung von Organisationen unabhängig von der Unternehmensgröße (KMUs) und Branche
  • Vereinfachung bürokratischer Systeme (Simplifizierung)
  • Begleitung von Unternehmen zu kundenorientierten Prozessorganisationen mit klaren Zielen, wie integrierte Managementsysteme, Kundenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Prozessorientierung, Kostenreduktion, Gewinnorientierung
  • Durchführung von Ist-Analysen, SWOT-Analysen und Risikoanalysen
  • Erstellung von Systemdokumentationen, z.B. Prozess-, Arbeits- u. Prüfanweisungen sowie Organisations-, Qualitäts-, Umwelt-, Sicherheits- u. Energiemanagementhandbüchern
  • Durchführung von internen Audits, u.a. nach der abgeschlossenen Zertifizierung durch eine externe Begleitung
  • Abwicklung von Beratungsaufträgen in branchenunabhängigen Matrixorganisationen, in Form einer Kooperation (Synergieeffekt)
  • Zusammenführung und Auslegung von unterschiedlichen Managementsystemen zu integrierten Managementsystemen (IMS-Systemen)
  • Projektmanagement und Projektentwicklung
  • Prozessorientierter Aufbau von Organisationen nach dem internen Kunden-Lieferantenprinzip

Softfacts

  • Veranstaltung von Impulsseminaren in Betrieben
  • Training und Coaching von Angestellten und Projektleitern in Theorie und Praxis
  • Ausbildung von externen und internen Auditoren
  • Begleitung und Schulung bei TQM (Total Quality Management) – und KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) Projekten bei bereits zertifizierten Betrieben
  • Nachschulungen bei Änderungen des nationalen und internationalen Normenstandards
  • Ausbildung und Schulung

 

Ausbildung

Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften 
an der Johannes Kepler Universität in Linz

Master of Business Administration (MBA) in General Management

mit den Schwerpunkten:

  • Informations- u. Prozessmanagement
  • Projektmanagement
  • Umweltmanagement
  • Gesundheitsmanagement u.a. betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Training / Coach / Schulung

 

Fachspezifische Zusatzausbildungen

  • Qualitätsmanager
  • Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB)
  • EN ISO 9001 Fachauditor für Qualitätsmanagement
  • TS 16949 Interner Auditor
  • EN 1090 Stahlbau: Systemeinführung/ Umsetzung
  • EN ISO 14001 Umweltmanagement
  • EDMI Elektronische Datenmanagement für Abfallsammler und Abfallverwerter
  • WPK Kies- & Schottergruben: Systemeinführung/ Umsetzung
  • EN 13485 Qualitätsmanagementsystem Medizinprodukte: Systemeinführung/ Umsetzung
  • SA 8000 Sozial- u. Ethiksysteme (Social Accountability): Systemeinführung/ Umsetzung